Paris ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert und jede Reisezeit hat ihre Vorzüge.

Reist du in den wärmeren Monaten oder im Herbst bzw. Frühling nach Paris, kannst du dich auf viele Outdoor Aktivitäten freuen: Picknick, Parks, Spaziergänge und Straßencafés. Aber du solltest dich auch auf viele Touristen, längere Wartezeiten und ausgebuchte Sehenswürdigkeiten einstellen.

Gerade Ostern und Pfingsten sind sehr beliebte bei Besuchern, die ein Wochenende in Paris verbringen wollen.

Während der Winter in Paris natürlich eher keine Zeit für Picknicks ist, ist Paris aber gerade im November und Januar vergleichsweise leer. Es mag kalt und trüb sein, aber nicht besonders voll und selbst bei den beliebtesten Sehenswürdigkeiten sind die Wartezeiten nicht übermäßig. Der Winter ist auch die perfekte Zeit, um die Pariser Museen zu erkunden. Reist du mit kleinem Budget nach Paris, sind die Wintermonate der beste Zeitpunkt.