3 Tage in Paris – Programm für ein Wochenende

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links.

Du brauchst nach den monatelangen Einschränkungen dringend einen Tapetenwechsel und planst ein Wochenende in Paris? Du bist an der richtigen Stelle! Ich lebe seit 15 Jahren in Paris und habe ein Programm zusammen gestellt, das dir einen tollen Urlaub in Paris garantiert. Ich zeige dir, wie du deine 3 Tage in Paris optimal planst, um kein Paris Highlight zu verpassen. Schau direkt hier, um mehr über die Paris Highlights zu erfahren!

 

Reisevorbereitung für deinen Wochenendtrip nach Paris

Bevor du mit der Planung deines Paris’ Programms startest, habe ich zunächst ein paar Tipps für dich, damit du mit den besten Rahmenbedingungen in dein Abenteuer “Paris” starten kannst.

 

Lesenswert für deine Paris Reisevorbereitung: Touristenfallen in Paris – diese Maschen musst du kennen!

 

Wie viele Tage solltest du in Paris verbringen?

Paris ist vollgepackt mit Museen, Sehenswürdigkeiten, schönen Stadtvierteln, erstklassigen Restaurants, tollen Geschäften …. selbst nach all den Jahren entdecke ich tatsächlich immer noch Neues in meiner Wahlheimat. Das sollte dich allerdings nicht davon abhalten, auch für einen Kurztrip nach Paris zu kommen – die Highlights kannst du nämlich durchaus an einem Paris Wochenende erkunden. Allerdings solltest du darauf achten, dass du mindestens einen vollen Tag in der Stadt bist, damit sich dein Ausflug nach Paris richtig lohnt.

Falls du aber tatsächlich nur sehr wenig Zeit hast, schau dir gerne auch unseren Artikel Paris in 1 Tag an! Paris kann man nämlich durchaus auch als Tagesausflug besuchen!

Bei einem Wochenende in Paris darf ein Ausflug zur Seine nicht fehlen - Kurzurlaub Paris ohne eine Flussfahrt? undenkbar!
Die Seine teilt Paris in ein rechtes und ein linkes Ufer (rive droite und rive gauche) und ist im Sommer ein beliebter Ort für ein abendliches Glas Wein

 

Paris ist ein perfektes Ziel für ein verlängertes Wochenende. Am besten reist du bereits am Vorabend an. Von Nordrhein-Westfalen aus gibt es die Möglichkeit, donnerstags am späten Nachmittag mit der Bahn nach Paris zu reisen. Gleiches gilt für Frankfurt mit den TGV/ICE. So hast du sogar 2 komplette Tage für deinen Kurztrip nach Paris.

Viele Paris Besucher planen ein verlängertes Wochenende inklusive des Freitags. Dementsprechend ist es freitags schon ziemlich voll an den bekannten Sehenswürdigkeiten.

Mein Tipp: Wenn du übers Wochenende nach Paris möchtest, verlängere dein Wochenende über den Montag! Auch wenn du an dem Tag bereits abreist, hast du am Morgen die Möglichkeit, z.B. den Louvre zu besuchen und dem größten Besucheransturm zu entgehen. Das Louvre ist nämlich, wie einige andere Museen auch, am Montag geöffnet.

 

Palais Royal. Schöner Ort für eine Spaziergang bei einem Romantikwochenende Paris
Wenn du den Palais Royal besuchst, mach eine kleine Pause beim Café Kitsuné

Wo übernachtest du am besten in Paris?

Um das meiste aus deinem Kurzurlaub in Paris herauszuholen, empfehle ich dir, ein möglichst zentrales Hotel zu wählen. Kurze Heimwege sind nicht nur praktisch nach einem langen Tag auf den Beinen, sie sparen auch unheimlich Zeit fürs Wesentliche: dem Genießen von Paris! Für einen kurzen Aufenthalt in Paris wäre es einfach zu schade um die Zeit, die du in der Metro verschwendest.

Spartipp: Falls du mit kleinem Budget reist, du aber dennoch nicht auf Komfort und hervorragende Lage verzichten möchtest, empfehle ich dir, in einem Ibis Hotel einzuchecken. Die besten und zentralsten Ibis Hotels in Paris findest du hier.



Booking.com

 

 

Meine Hotelempfehlungen für deinen Paris Wochenendtrip

Es gib in Paris tausende Hotels und man verliert sehr leicht die Übersicht. Wenn du dich nicht selber durch das Angebot kämpfen möchtest, kann ich dir die folgenden Hotels empfehlen, die sich perfekt für einen Kurztrip nach Paris eignen. Sie befinden sich alle strategisch gut gelegen um Paris zu erkunden, aber natürlich auch in schönen und sicheren Pariser Ortsteilen. Behalte aber im Kopf, dass Paris allgemein eher teuer ist!

 

Budget Hotel  –  Regny’s Montmartre

Das Regny’s Montmartre ist ein günstiges Hotel im Herzen des berühmten Künsterviertels. Direkt an der Metrostation Abesses gelegen hat es eine gute Verkehrsanbindung an die meisten Pariser Sehenswürdigkeiten und Bahnhöfe. Die Sacre Coeur liegt nur ein paar Gehminuten entfernt und in der direkten Umgebung befinden sich viele schöne Cafés und Restaurants. Gepäckaufbewahrung ist möglich. Schau hier, ob zu deinen Reisedaten noch Zimmer frei sind.

 

Mittelklassehotel – Hôtel Clos de Notre Dame

Das Hôtel Clos de Notre Dame befindet sich so zentral in Paris, wie es eigentlich nur irgend möglich ist. Direkt bei Saint-Michel, gegenüber der Kathedrale Notre Dame. Die meisten Sehenswürdigkeiten Paris’ sind gut zu Fuß zu erreichen, die Seine Flussfahrten starten ebenfalls direkt vor der Hoteltür und die Gegend bietet eine riesen Auswahl an Cafés und Restaurants. Die Pariser Flughäfen und Bahnhöfe sind auch sehr gut und ohne Umsteigen zu erreichen. Mit etwas Glück hat das Hotel noch freie Kapazitäten zu deinen Reisedaten – prüfe es gleich hier.

 

Wochendtrip Paris? Kleine Cafés und Restaurants sind ein Muss
Cour de Commerce Saint André – nur einer der schönen Ecken in Saint Germain des Prés, nicht weit von Saint Michel

 

 

Wenn es etwas ganz besonderes sein soll – Le Grand Hôtel du Palais Royal

Dieses wunderschöne exklusive Hotel liegt direkt nur wenige Gehminuten vom Louvre und den Tuileries entfernt. Auch das Marais und das Ausgehviertel Châtelet liegen direkt um die Ecke. Das Hotel verfügt über einen Wellnessbereich und einige Zimmer sogar über einen Balkon. Das Hotel liegt in einem ruhigen Innenhof – der dir übrigens bekannt vorkommen könnte: Die Netflix Serie Emily in Paris wurde dort gedreht! Folge diesem Link für mehr Informationen über das Grand Hôtel du Palais Royal. 

 

 

Welches Metroticket ist das Beste für 3 Tage in Paris?

Die beste und günstigste Möglichkeit in Paris von A nach B zu kommen ist die Pariser Metro. Die über 300 Stationen decken die komplette Stadt ab und sorgen dafür, dass sich tatsächlich immer eine nächste Metro Station in unmittelbarer Nähe befindet.

Für einen dreitägigen Aufenthalt in Paris kommen eigentlich nur Einzelfahrscheine, das ticket+ infrage. Diese gibt es im 10er-Pack für 1,49 € pro Fahrt per kostenloser App aufs Handy, oder für 1,69 € als Papierfahrschein am Automaten.

Ich würde trotz des etwas höheren Preises die Papiervariante empfehlen, da die einzelnen Papierfahrscheine nicht personengebunden sind und unkompliziert unter allen Reisenden aufgeteilt werden können. Die auf der App hinterlegten Tickets können hingegen nur vom jeweiligen Smartphonebesitzer genutzt werden und 10 Fahrten pro Person für einen Kurzurlaub in Paris sind in den meisten Fällen zu viel. Für mehr Informationen schau dir auch gerne unseren Pariser Metro Guide an!

 

Paris Metro Tipps - die Nutzung der Metro ist auch für eine Kurzurlaub Paris die beste Alternative
Die Metro ist die kostengünstigste und schnellste Möglichkeit, um in Paris von A nach B zu kommen. Schau dir unseren Metro Guide an, falls du mehr Informationen benötigst.

 

 

Wichtig! Buche deine Eintrittskarten für Museen und Sehenswürdigkeiten schon vor Reisebeginn

Paris ist eines der beliebtesten Ziele für Städtereisen und gerade am Wochenende ist hier ordentlich was los. Es kommt nicht selten vor, dass vor Ort entweder gar keine Eintrittskarten mehr verfügbar sind – oder die Wartezeiten mehrere Stunden betragen. Vor allem beim Louvre und am Eiffelturm ist dies täglich der Fall. Natürlich musst du auch trotz vorhandener Tickets durch die Sicherheitsschleusen, aber die Wartezeit an den Verkaufsschaltern hast du eingespart.

Tipp: Aufgrund von COVID-19 sind an den meisten Sehenswürdigkeiten derzeit die Ticketkassen geschlossen und es werden Eintrittskarten ausschließlich online und im Vorfeld verkauft.

Deshalb rate ich dir dringendst davon ab, auf gut Glück zu den beliebten Sehenswürdigkeiten von Paris zu fahren und vor Ort auf Karten zu hoffen. Du wirst mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit enttäuscht. Besonders wenn du Paris übers Wochenende besuchst.

Tickets kannst du bequem unter diesen Links im Vorfeld von Zuhause aus bestellen:

 

Was darf in deinem Gepäck auf keinen Fall fehlen?

Für nur ein Wochenende in Paris brauchst du natürlich nicht viel Gepäck. Aber es gibt dennoch ein paar Dinge, die du auf jeden Fall mitnehmen solltest.

Am wichtigsten sind bequeme Schuhe. Auch wenn die Pariser Metro bequem ist und Paris an sich auch eher klein, wirst du einiges an Kilometern am Tag zurücklegen. Bequeme Schuhe sind demnach ein absolutes Muss.

 

Es gibt in Paris unterwegs nicht viele Möglichkeiten, seine technischen Geräte aufzuladen. Besonders wenn du dein Handy zum Fotos machen benutzt, wirst du früher oder später mit einem leeren Akku zu kämpfen haben. Damit dies nicht zum Stressfaktor wird, solltest du eine kleine portable Ladestation dabei haben. Ich selber nutze diese Powerbank von Anker und bin sehr zufrieden. Sie hat genug Kapazität, um dein Handy bis zu 2 mal komplett aufzuladen (je nach Handymodell) und passt dabei in jede Hosentasche. Falls du noch keine Powerbank besitzt, kannst du sie einfach hier bestellen.

Einen Adapter für deine technischen Geräte brauchst du in Paris nicht. Die deutschen Stecker passen auch in die Pariser Steckdosen.

 

 Auch ein kleiner Regenschirm oder eine Regenjacke sollten nicht in deinem Gepäck fehlen. Es gibt zwar immer Möglichkeiten sich unterzustellen, aber es wäre schon ungünstig, wenn dich ein Schauer überrascht, während du gerade in der Warteschlange zum Louvre stehst. Zum Glück gibt es mittlerweile auch mini Regenschirme, die einfach in jede Handtasche passen. Hier findest du eines der kleinsten Modelle, das sich perfekt für einen Städtetrip eignen.

Wenn deine Handtasche oder dein Tagesrucksack eher klein sind, empfehle ich dir auch, einen Stoffbeutel oder Ähnliches dabei zu haben. Ich persönlich finde es in vielen Geschäften oder Museen viel zu warm. Gerade in der kälteren Jahreszeit habe ich gerne etwas dabei, in das ich bei Bedarf meine Jacke oder meinen Schal stopfen kann, ohne es gleich umständlich im Rucksack verstauen zu müssen.

 

Das Wichtigste auf einen Blick

🚆  Buche hier deine Thalys oder deine ICE Tickets hier

✈️  Hier gibt es die günstigsten Flugtickets nach Paris

🚖. Buche deinen Flughafentransfers hier

🛏️  Günstige Hotels findest du auf Booking.com

🗼 Eiffel Turm Karten kannst du am besten hier buchen

🖼️  Eintrittskarten für den Louvre kannst du hier reservieren

❌  Hier erfährst du wie du dich vor Touristenfallen schützt

 

Dein Programm für 3 Tage in Paris

Aber nun geht’s los mit deinem Programm für deinen Paris Urlaub!

Wenn du bereits am Vorabend angereist bist, kannst du direkt starten. Falls du erst heute im Laufe des Vormittags ankommst, achte darauf, dass dein Hotel  über die Möglichkeit verfügt, dein Gepäck bis zum Check-in aufzubewahren. Der ist für gewöhnlich in den meisten Hotels nämlich erst am Nachmittag.

 

3 Tage Paris - Kurzurlaub Paris Programm - Programm für ein Wochenende Paris

 

 

•  Tag 1 in Paris

Nachdem du entweder deinen ersten Pariser Croissant gefrühstückt oder dein Gepäck untergebracht hast, geht es los. Am ersten Tag deines Paris Kurztrips kannst du dich auf folgendes freuen:

  • Eiffelturm
  • Trocadero
  • eine Flussfahrt auf der Seine
  • Montmartre
  • Sacre Coeur
  • das Moulin Rouge

 

Der Eiffelturm

Das Wahrzeichen Paris’ befindet sich – anders als man vielleicht denkt – nicht im unmittelbaren Zentrum von Paris, sondern ein klein wenig außerhalb. Aber dank des guten Metronetzes, ist er dennoch schnell zu erreichen.

3 Tage Paris-Reise - der Eiffelturm darf natürlich nicht fehlen
Der Eiffelturm ist natürlich eins der Highlights deines Paris Wochenendtrip

 

Du hast mehrere Möglichkeiten, den Turm zu besteigen. Die sportliche Variante ist der Aufstieg zu Fuß, was allerdings nur bis zur 2. Etage möglich ist.  Alternativ kannst du auch einen Platz im Aufzug, entweder zur 2. Etage oder auch bis zur Spitze buchen. Die günstigste Variante ist es, die Tickets online auf der Seite des Eiffelturm zu kaufen. Allerdings sind diese immer Wochen im Voraus ausgebucht. Falls du also dort keine mehr bekommst, gibt es zum Glück noch Seiten wie Get your Guide, über die auch kurzfristig noch Karten erhältlich sind:

Direkter Zugang zur Spitze per Aufzughier buchen
Aufzug zur 2. Etage & Seine Flussfahrthier buchen
Direktzugang zur 2. Ebene per Aufzughier buchen

Die Karten sind zwar etwas teurer, aber oft leider die einzige Chance den Eiffel Turm zu besuchen, wenn Karten an der offiziellen Verkaufsstelle nicht mehr erhältlich sind. Aber es hat auch Vorteile: die Tickets von Get Your Guide können in den meisten Fällen bis zu 24 Stunden vorher annuliert werden und die Seite ist auf Deutsch – im Gegensatz zur offiziellen Vorverkaufsstelle. Hier kannst du alle verfügbaren Touren und Kartenoptionen einsehen.

 

Flussfahrt auf der Seine (Hier Tickets buchen!)

Von einem Highlight geht es gleich zum nächsten. Eine Flussfahrt auf der Seine ist nämlich etwas, dass du auf keinen Fall verpassen solltest. Praktischerweise fahren viele Seine Flussfahrten direkt am Eiffelturm ab, so dass du direkt und ohne Unterbrechung zum nächsten Programmpunkt übergehen kannst.

Du kannst sogar Tickets kaufen, die sowohl den Eiffelturm, als auch eine Seine Fahrt beinhalten. Hier bekommst du mehr Informationen zu den Kombitickets.

Ich persönlich bin ein großer Fan der Bootstour auf der Seine. Natürlich ist es vom Touristenaspekt her kaum zu überbieten, aber so eine Fahrt ist wirklich schön. Allein schon, weil du dir ganz in Ruhe und entspannt Paris ansehen kannst, und das von einer Perspektive, die kaum zu überbieten ist. Dazu kommt, dass die Touren verhältnismäßig günstig sind und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis haben. Diese Flussfahrt auf der Seine ist besonders beliebt und günstig (klick den Link).

 

 

Trocadero, guter Photospot! 

Direkt gegenüber des Eiffelturms und der Abfahrtsstege der Seine Flussfahrten befindet sich das Trocadero. Im Grunde gibt es hier nicht sehr viel zu sehen, aber aufgrund seiner Lage ist es einer der besten Plätze, um ein richtig tolles Foto vom Eiffelturm zu machen. Wenn du also ein bisschen Luft hast, lohnt sich ein Besuch auf jeden Fall.

Tipp: Ums Trocadero herum gibt es viele sogenannte Hütchenspieler. Lass dich nicht in deren Bann ziehen, du kannst nur verlieren. Schau auch gerne hier, um dich über alle gängigen Pariser Touristenfallen zu informieren.

 

Montmartre, das Künstlerviertel

Nach dem Trocadero steigst du am besten direkt in die Metro, denn am Nachmittag geht es zum berühmten Künstlerviertel, nach Montmartre. Der Hügel im Norden von Paris zählt zu den bekanntesten Stadtvierteln der Stadt. Freu dich auf kleine Gassen, viele Galerien und Künstler und nicht zuletzt natürlich auf die berühmte Basilika Sacre Coeur, die den Gipfel des Hügels kürt.

Die Rue Abreuvoir ist die perfekte Photolocation für ein romantisches Wochenende in Paris
Rue Abreuvoir – auch bekannt als die schönste Straße in Paris!

Moulin Rouge

Falls du noch Energie hast und etwas Schönes für den Abend planen möchtest, schlage ich vor, gleich in Montmartre zu bleiben und das berühmte Moulin Rouge zu besuchen. Das Cabaret ist weltbekannt und zieht jährlich tausende Besucher an. Besonders beliebt sind die Dinner Shows um 19 Uhr, bei denen ein 3 Gänge Menü serviert wird und der Champagner nur so fließt. Es heißt, dass das Moulin Rouge der größte Einzelabnehmer von Champagner der Welt ist!

Mehr Informationen zu den Cabaret Shows im Moulin Rouge findest du hier. Aber selbst, wenn du keine Lust auf das Event hast, solltest du auf jeden Fall am Moulin Rouge vorbeigehen – die rote Mühle (frz. moulin rouge) auf dem Dach solltest du dir nämlich auf jeden Fall ansehen.

Fun Fact: Das Moulin Rouge wurde im selben Jahr eröffnet wie der Eiffelturm, 1889, pünktlich zur Weltausstellung 1900 in Paris.

 

•  Tag 2 in Paris

Nach einer hoffentlich erholsamen Nacht wartet das Programm deines 2. Tages in Paris auf dich. Heute kannst du dich auf folgende Aktivitäten freuen:

  • Champs Élysée und der Triumpfbogen
  • das Marais
  • Quartier Latin
  • Île de la Cité
  • Notre Dame
  • Optional: Seine Cruise

 

Champs Élysée und der Arc de Triomphe

Nach einem Frühstück mit frischen Croissants geht es direkt los: Ab zur Champs Élysée! Die wohl mitunter berühmteste Allée  der Welt darf bei einem Wochenende in Paris natürlich nicht fehlen. Ich muss leider gestehen, dass ich sie – auch wenn sie einen Besuch wert ist – für vollkommen überbewertet halte: überlaufen, teuer und recht langweilig. Deswegen empfehle ich dir, so früh wie möglich direkt zum Arc de Triomphe zu gehen und die Aussicht zu genießen, natürlich die Champs Élysée runter zu laufen, aber dich ansonsten dort nicht länger als nötig aufzuhalten. Vor allen Dingen rate ich dir davon ab, dich in ein Café zu setzen – die Preise lohnen einfach nicht. Tickets für den Triumphbogen findest du hier.

Triumphbogen - must see auf deinem Kurztrip Paris
Vermutlich der berühmteste Kreisverkehr der Welt

Das historische Quartier: Marais 

Von der schicken Champs Élysée geht es zum Marais. Du kannst bei “Champs Élysée Clemenceau” die Metro Linie 1 nehmen und bei Hôtel de Ville aussteigen. Von dort musst du nur die Straße überqueren und schon bis du im Marais.

Der Name “Marais” bedeutet übrigens “Sumpf” und ganz richtig handelt es sich bei dem Stadtviertel um ein ehemaliges Sumpfgebiet, das im 13. Jahrhundert trocken gelegt wurde und kurz darauf zu Paris eingemeindet wurde. Schnell wurde es zum städtischen Hotspots des französischen Adels und Könige, Fürsten und sonstige high society ließen sich im Marais nieder. Noch heute zeugen die vielen “Hôtel Particulier” und auch z.B. der Place de Vosges von der ehemaligen noblen Gesellschaft, die natürlich nach der Französischen Revolution aus ihren Herbergen vertrieben wurde.

Das Marais ist heute eines der Pariser Zentren für jüdische und nahöstliche Kultur (es gibt hier die BESTE Falaffel der Stadt!), aber auch bekannt für seine LGTBQ Community.

3 Tage Paris Reise - Das Marais gehört auf die Bucketlist!
Das Marais ist bekannt für seine vielen schönen Cafés und Restaurants

 

Das Beste, was du im Marais machen kannst, ist dich einfach ein wenig treiben zu lassen. Es gibt hier unzählige schöne Ecken und urige Gassen, Cafés, Restaurants, sowie sehr viele kleine Boutiquen und Galerien jeglicher Art. Eine gute Idee ist es auch, an einem geführten Rundgang durch das Marais teilzunehmen.

Sehr beliebt ist diese Gebäck und Schokoladentour durch das Marais. Hier erfährst du nicht nur Interessantes über das Viertel, sonders hast auch die Möglichkeit, die leckersten Backwaren von Paris verkosten. Großes Plus: Die Führung ist auf Deutsch! Hier findest du eine komplette Übersicht über die verschiedenen Stadtrundgänge in Paris.

 

Quartier Latin

Das Marais ist nur eine Flussüberquerung vom Quartier Latin entfernt. Hierzu nimmst du am besten den Weg über die Seine Insel Île-Saint-Louis und gönnst dir ein Eis von Berthillon – einer der weltbesten Eishersteller!

Beim Quartier Latin handelt es sich um das älteste Pariser Stadtviertel, das gleichzeitig aufgrund der vielen dort ansässigen Hochschulen auch das Studentenviertel ist. Letzteres spiegelt sich auch im Namen wieder: Quartier Latin heisst nichts anders als Lateinisches Viertel und Latein war früher (gaaanz früher) natürlich die Sprache der Gelehrten.

Beim Quartier Latein verhält es sich ähnlich wie beim Marais – am besten einfach treiben lassen. Ein paar Highlights möchte ich hier aber dennoch erwähnen, die du auf deinem Streifzug durchs Quartier Latin nicht verpassen solltest:

  • Shakespear & Company – ein Anglo-Amerikanischer Buchladen
  • Der Brunnen Saint Michel
  • Das Panthéon, Mausoleum in dem die wichtigesten französischen Persönlichkeiten begraben liegen – Tickets gibt hier
  • falls du Fan der Serie “Emily in Paris” bist, schau auch beim Place de l’Estrapade vorbei, einem der der Hauptschauplätze der Serie

 

3 Tage Paris-Reise - ein schöner Buchladen wie Shakespear and Company darf auf deiner Löffelliste nicht fehlen
Der Buchladen Shakespeare & Company liegt direkt gegenüber der Kathedrale Notre Dame

 

 

Mein Tipp: auch wenn es verführerisch ist aufgrund der mehrsprachigen Menüs und der unfassbar günstigen Preise, meide die Restaurants in der Rue de la Harpe und Rue de la Huchette – es sind absolute Touristenfallen und du findest bessere Restaurants quasi überall in Paris.

 

Île de la Cité und Notre Dame

Bei der Île de la Cite handelt es sich um eine der Seine Inseln im Zentrum Paris` und ist am bekanntesten, da sie Standpunkt der berühmten Kathedrale Notre Dame de Paris ist. Leider befindet sich die Kathedrale aufgrund des fürchterlichen Feuers im Jahre 2018 nach wie vor im Wiederaufbau und kann derzeit noch nicht wieder besichtigt werden. Als Fotomotiv macht sie sich dennoch nicht schlecht und die Île de la Cité ist auch so einen kleinen Spaziergang wert.

 

Optional für den Abend: Eine Flussfahrt auf der Seine durchs nächtliche Paris

Wer es bisher noch nicht geschafft, an einer Flussfahrt auf der Seine teilzunehmen, kann dies jetzt nachholen. Die Pont Neuf, direkt bei Notre Dame und des Saint Michel Brunnens ist ebenso ein beliebter Abfahrtsort für die Flussfahrten. Die Reederei Vendette de Pont Neuf bietet viele verschiedene Optionen an, einsehbar hier.

Romantik wochenende in Paris? Eine Seine Flussfahrt ist mit das Romantische, was man in Paris unternehmen kann
Die Kathedrale Notre Dame kann leider derzeit nicht besucht werden, aber sie bietet dennoch ein tolles Fotomotiv, oder?

 

 

•  Tag 3 in Paris

Nun ist bereits dein Abreisetag gekommen aber in der Regel solltest dir noch mindestens ein halber Tag für dein Paris Ausflugsprogramm zur Vefügung stehen. Falls dein Abreisetag auf einen Montag fällt, ist ein Besuch im Louvre optiomal – das Museum ist Montags etwas weniger gut besucht.

  • Louvre
  • Tuileries Garten
  • Palais Royal

 

Louvre

Wenn du das Louvre besuchen möchtest, rate ich dir ganz dringend, deine Eintrittskarten bereits im Vorfeld zu kaufen. Dies kannst du hier tun. Zum einen umgehst du damit die Wartezeit an den Ticketkassen (Zeitersparniss!) und zum anderen läufst du nicht Gefahr, vor ausverkauftem Haus zu stehen. Aufgrund der aktuellen Covidlage sind die Ticketschalter vor Ort ohnehin bis auf Weiteres geschlossen.

 

Wenn du nicht die Zeit hast, gemütlich durchs Louvre zu schlendern, empfehle ich dir, einer vorgefertigten Tour zu folgen. Diese kannst du kostenlos über die Louvre App herunterladen. Bei der “Louvre Masterpieces” Tour wirst du innerhalb 1.5 Stunden zu den wichtigsten Ausstellungstücken des Louvre geführt. Natürlich dürfen die Mona Lisa und die Venus von Milo nicht fehlen.

 

Tuileries

Nach dem Louvre schlage ich vor, dass du eine kleine Runde durch die Tuileries drehst. Beim Louvre handelt es sich übrigens um die Stadtresidenz der ehemaligen Französischen Könige und die Tuileries waren folglich einst die königlichen Gärten, in Auftrag gegeben von Katharina von Medici.

 

Entspannung auf deinem Wochenendtrip Paris? Besuche den Tuileries Garten beim Louvre
Der Tuileries Garten lädt zum Relaxen ein – die typischen grünen Stühle findest du überall im Park

Palais Royal

Falls du noch etwas Zeit hast, kannst du von den Tuilerien einfach die Straße überqueren und einen Abstecher in den Palais Royal machen. Hier findest du zum einen die – durchaus kontrovers diskutieren – Buren Columns und zum anderen den klassisch schönen Garten des Palais Royal.

Tipp: in den Arkaden des Palais Royal befindet sich ein Kitsuné Café, bekannte für sehr gute Kaffees und Tees.

Die Buren's Colums in Paris sind sehr kontrovers - reise nach Paris über Wochenende und mache dir selbst ein Bild!
Die Buren’s Columns im Palais Royal

 

Bon voyage!

Leave a Reply