Paris mit dem Fahrrad erkunden – so gehts!

Dieser Artikel enthält Empfehlungs-Links. Wenn du über diese etwas kaufst oder buchst, erhalten ich eine kleine Provision - ohne Mehrkosten für dich. So kannst du meine Arbeit unkompliziert unterstützen. Vielen Dank!

Letzte Aktualisierung am 26. Mai 2022 von Lena

 

Paris mit dem Fahrrad zu erkunden ist vielleicht nicht das Erste, was dir in den Sinn kommt, oder? Aber ich kann dich beruhigen: die Zeiten, in denen Fahrrad fahren in Paris hauptsächlich etwas für Lebensmüde war, sind endgültig vorbei. Natürlich, Paris ist nicht Amsterdam. Aber dank der auf Umweltschutz bedachten Bürgermeistern Anne Hidalgo, wurden in den letzten Jahren mehr als 1000 km Radwege erbaut und weitere sind bereits in Planung. Hier kannst du dir das Streckennetz ansehen.

Im Grunde hast du zwei Möglichkeiten, wenn du Paris mit dem Rad erobern möchtest. Zum einen kannst du ein Rad bei einem Bike Sharing Anbieter je nach Bedarf ausleihen, oder du schließt dich einer geführten Fahrradtour durch Paris mit ortskundigem Guide an.

 

Fahrrad Leihen in Paris

Solltest du dich einer Tour anschließen oder Paris mit dem Rad auf eigene Faust erkunden?

Beides hat natürlich Vor-und Nachteile. Mit einem Tourguide gehst du sicher, dass du nichts verpasst und lernst darüber hinaus auch noch interessante Anekdoten über Paris. Ein nicht ganz unwesentlicher Faktor ist natürlich auch, dass ein Touranbieter die Räder unproblematisch für dich bereitstellt, du dich um nichts kümmern musst und ganz wichtig: Dir auch Helme zur Verfügung steht!

Beim Fahrradfahren durch Paris und entsprechendem Straßenverkehr ist Sicherheit selbstverständlich ein großes Thema. Helme sind keine Pflicht, aber natürlich empfohlen.

Hast du auf eine geführte Tour mit einem lokalen Guide keine Lust, ist das Bike Sharing System Vélib sehr praktisch. Du leihst dir ein Rad aus, stellst es an einer Station ab, wenn du angekommen bist und wenn du weiter fahren möchtest, nimmst du dir einfach ein neues.  Allerdings musst du hier entweder ohne Helm fahren (wie die meisten Pariser es tun), oder du reist mit Fahrradhelm an.

Bevor ich dir genau erkläre, wie du ein Vélib nutzt und dir mehr über die beliebtesten Radtouren in Paris erzähle, habe ich dir eine kurze Übersicht zusammen gestellt, die dir hoffentlich als Entscheidungshilfe dient:

Organisierte Radtour durch ParisVélib auf eigene Faust
Dauer3-5 Stunden1-7 Tage
Preisab €29ab €3
E-Bikes verfügbar?jaja
Fahrradhelmeinbegriffen 👍nein
Tourguide und Stadtführung?jaauf dich gestellt

 

Es ist relativ einfach, in Paris ein Rad zu mieten. Vor allem, wenn du es hauptsächlich zur Fortbewegung nutzen möchtest. Es ist aber auch absolut verständlich, wenn dir der berüchtigten Pariser Stadtverkehr ein wenig Sorge bereitet und du nicht so genau weißt, ob du dir eine Radtour im Alleingang zutrauen magst.

Um ehrlich zu sein, ich habe Jahre gebraucht, bis ich mich in Paris auf den Sattel getraut habe. Auch heute noch gibt es immer wieder Situationen, die mir nicht ganz geheuer sind, obwohl die unzähligen Radwege mittlerweile einen Ausflug auf dem Rad natürlich erleichtern.

Wenn du also unsicher bist, aber auch richtig Lust hast, mehr zu sehen und versteckte Ecken in Paris zu entdecken, empfehle ich dir, dich einer geführten Radtour anzuschließen. Es ist auf jeden Fall sicherer, interessanter aufgrund der vielen Paris Fun Facts und ohnehin eine tolle Art und Weise Paris zu erkunden.

 

Paris mit dem Rad

 

Die schönsten (geführten) Radtouren in Paris

Hier bekommst du eine Übersicht über die Touren, die in Paris angeboten werden

Radtouren durch Paris sind in den letzten Jahren extrem beliebt geworden und du findest eine Tour für jeden Geschmack – und auch für jedes Fitnesslevel. Einige Anbieter haben sich sogar komplett auf E-Bikes spezialisiert.

Paris mit dem Rad ist eine außergewöhnliche Stadtrundfahrt durch Paris, aber auch sportlich. Wenn du es lieber gemütlich möchtest oder das Wetter nicht mitspielt, wäre vielleicht eine Flussfahrt auf der Seine genau das richtige.

 

Mein Favorit:

Fahrradtour zu versteckten Ecken und Winkeln

Entdecke das historische Zentrum von Paris entspannt mit dem Rad und erfahre Spannendes über seine Geschichte und entdecke viele Pariser Geheimnisse.

Diese Tour führt dich durch das wunderschöne Quartier Latin, das historische Marais und natürlich Saint-Germain de Prés. Über verkehrsarme Gassen und Radwege erkundest du die interessantesten Quartiere Paris’, gespickt mit Fun Facts und Anekdoten, und einem Guide, der sich auskennt und für deine Sicherheit sorgt.

Inbegriffen:

  • leichte Fahrräder und Helme
  • dein ortskundiger Guide
  • jede Menge Wissenswertes
  • Kostenlose Stornierung bis zu 24h vorher


 

Falls du ein wenig mehr Auswahl benötigst oder lieber mit dem E-Bike fährst, dann ist in der folgenden Schnellcheck bestimmt etwas für dich dabei. Diese folgenden vier Touren sind die beliebtesten in Paris und werden am häufigsten gebucht.

Jeder der Touren stellt Helme bereit und beinhaltet auch die beliebte 24h kostenlose Stornierungsmöglichkeit, die für mich der größte Vorteil von GetyourGuide ist. (Abgesehen von der einfachen Buchung, dem großen Angebot und den unkomplizierten mobilen Vouchern, die du nicht mal ausdrucken musst)

Tipp: Wenn du Paris mit Kindern oder Teenagern besuchst, schau bitte genau, ob der Touranbieter Kinderräder im Angebot hat.

 

Fahrräder leihen Paris

 

 

Das Rad ist mittlerweile mein hauptsächliches Transportmittel in Paris geworden, besonders seit Covid-19. Die Fahrradsituation hat sich in den letzten Jahren immens verbessert, nicht nur gibt es weitaus mehr Radwege, über die man effektiv von A nach B kommt, es wurden auch viele neue Stationen für Vélibs gebaut.

Der populärste Bike Sharing Anbieter ist und bleibt Vélib. Mit mehr als 1100 Stationen in Paris und mehr als 20000 Rädern, findet man überall in Paris einigermaßen leicht ein Fahrrad. Es gibt eine Handvoll anderer Anbieter in Paris, die Bike Sharing anbieten, z.B. Uber, aber im Vergleich zu Vélib ist Uber ziemlich teuer: 5,50 für 30 Minuten.

 

 

Was sind die Vélib Räder eigentlich?

Bevor ich dir genauer erkläre, wie du ein Vélib mietest, ein paar Dinge, die du wissen solltest.

Zuerst einmal, es gibt die Räder in 2 Farben: grün und blau. Die grünen Räder sind normale Fahrräder, die blauen E-bikes. Bei den E-bikes musst du natürlich auch in die Pedale treten, aber du erhältst Unterstützung durch einen Motor. Die Räder sind mit einem Bildschirm im Lenker (die V-box) ausgestattet und du kannst zwischen 3 Antriebsstufen wählen.

Alle Vélib Räder sind dock-bikes. Das bedeutet, dass du sie nach jeder Nutzung zu einer Station zurückbringen musst. Da es mehr als 1100 davon in Paris gibt, ist das aber selten ein Problem. Wichtig ist nur, dass du dein Rad richtig abstellst, da du sonst eine Strafgebühr zahlen musst. (Musst du wirklich, ich habe das für dich getestet)

 

Velib station in Paris

 

 

Um das Ganze etwas zu vereinfachen, lade dir die Vélib App auf dein Smartphone – sie zeigt dir an, wo du freie Plätze findest und wie viele Räder an den jeweiligen Stationen verfügbar sind.

Alle Räder sind mit Lampen, einem Korb, Schutzblechen und einem Schloss ausgestattet. Für deine eigene Sicherheit empfehle ich dir, sorgfältig zu prüfen, ob dein Rad in Ordnung ist, bevor du losradelst. Der Service wird sehr viel genutzt und viele Fahrräder haben kleine bis größere Defekte.

Weiter unten findest du viele wertvolle Tipps, die dir deine Radtour durch Paris erleichtern werden.

 

Deswegen sind Vélibs eine tolle Idee für Touristen und Besucher

Seit Covid-19, viele Pariser haben das Fahrrad als echte Alternative zur Pariser Metro entdeckt und der Ausbau der Radwege ist natürlich in ihrem Vorteil. Mit dem Rad durch Paris zu düsen ist nicht nur eine sehr nachhaltige Art und Weise der Fortbewegung, es ist auch oft tatsächlich die Schnellste!

Im Großen und Ganzen ist Paris eine überraschend kleinen Stadt und die Radwege verbinden alle wichtigen Punkte und Verkehrsachsen. Wenn du z. B. vom Eiffelturm bis zu Louvre mit der Metro fährst, dauert die Fahrt 30 Minuten. Mit dem Rad bist du über gesicherte Radwege entlang der Seine bereits in 12 Minuten dort.

Wenn du keine Lust auf Stadtverkehr hast, kannst du auch ein Vélib leihen und einen der Pariser Stadtwälder erkunden. Zum Beispiel durch den Bois de Vincennes bis zu Jardin Tropical radeln und so Ecken von Paris erkunden, die die meisten nicht zu Gesicht bekommen.

Fahrrad mieten Paris - neben den Vélibs gibt es auch noch Bolts von Uber

Wie leiht man ein Vélib als Tourist in Paris? (Aktuelle Preise und Tarife von 2022!)

Unabhängig davon, ob du Paris komplett mit dem Fahrrad erkunden möchtest, oder nur mal eine gemütliche Radtour unternimmst – du musst dich online für den Service anmelden. Ich zeige dir im Folgenden, wie.

 

Suche das für dich passende Angebot aus

Du hast die Wahl zwischen vier Ticketoptionen: Das TicketV für eine einzelne Fahrt, den Pass 24h classic/ electric, oder den 3 Tages Pass.

Bei dem TicketV handelt es sich um eine einfache Fahr: Du leihst ein Vélib, radelst umher und gibst es wieder ab.

Bei den anderen drei Optionen handelt es sich um Pässe, die dir beliebig viele Fahrten in einem gewissen Zeitraum erlauben. Du kannst zudem bis zu 5 Vélibs auf einmal leihen, wenn du die jeweilige Option gebucht hast.

Auch, wenn der Basispreis das Ausleihen des Rades beinhaltet, musst du abhängig von der Dauer deiner Tour noch eine Gebühr bezahlen. In der folgenden Tabelle siehst du genau, was dies bedeutet:

TicketVPass 24h classicPass 24h electric 👍3 Tages Pass
Dauer1 Fahrt1 Tag1 Tag3 Tage
Basispreis für 1 Rad €3€5€10€20
Gebühren für Standardradersten 45 min. frei, danach €1/30 min.Ersten 30 min. frei, danach €1/30 min.Ersten 60 min. frei, danach €1/30 min.Ersten 60 min. frei, danach €1/30 min.
Gebühren für E-Bikes ersten 45 min. €1, danach €2/30 min.Ersten 45 min. €2, danach €2/30 min.6 Fahrten frei (>45min), danach 1€/30min6 Fahrten frei (>45min), danach 1€/30min

Als Beispiel: Du meldest dich für den “Pass 24h electric” an und bezahlst 10 € Grundpreis für den Service. In Paris unternimmst du insgesamt 7 Fahrten.

5 sind kürzer als 45 Minuten und du fährst mit einem E-Bike. 1 Fahrt dauert etwas länger als 45 Minuten und du fährst mit einem grünen Standardrad. Deine letzte Fahrt geht bis zu deinem Hotel und dauert etwas über eine Stunde, auch hier fährst du mit einem grünen Standardrad. Deine Kreditkarte wird mit 1 € belastet.

 

Was musst du genau bezahlen und wofür?

10 € als Grundpreis (bei Anmeldung online bezahlt)

0 € für die 5 Fahrten mit dem E-Bike, da sie allesamt kürzer als 45 Minuten waren

0 € für die 45 mit dem Standardrad, da die ersten 60 Minuten bei deinem Tarif inklusive sind

1 € für die lange Fahrt mit dem Standardrad, da die Tour insgesamt etwas länger als 1 Stunde gedauert hat und nur die ersten 60 Minuten frei sind. Danach zahlst du €1 für jeweils 30 Minuten.

Meiner Meinung nach ist der Tarif “Pass24h Electric” am besten. Zum einen hast du 6 freie Fahrten mit dem E-Bike plus gewissermaßen unbegrenzte Fahrten mit den normalen grünen Rädern. In den meisten Fällen wirst du darüber hinaus nichts an Gebühren zahlen müssen. Die 6 freien Fahrten bei der 3 Tages Karte sind hingegen rasch aufgebraucht, da sie nicht pro Tag gelten, sondern für den gesamten Zeitraum.

Achtung: Vélib blockiert eine Kaution von 300 € auf deiner Kreditkarte, also darauf achten, dass du über genügend Deckung oder Dispo verfügst.

 

Wie aktivierst du deinen Vélib Account und leihst dein erstes Rad

Nachdem du dich online auf der Webseite angemeldet hast und dich für einen Tarif entschieden hast, erhältst du einen 8-stelligen Code. Zudem wirst du aufgefordert, einen Pin zu wählen. Verwahre diese Informationen sicher auf, denn du benötigst sie, um deinen Account zu aktivieren und letztlich, um ein Fahrrad in Paris auszuleihen.

A Vélib station in Paris - the blue bikes are e-bikes, the green ones normal push bikes. how to use velib is very easy

 

Um dein erstes Fahrrad in Paris zu leihen, nutze die V-Box. Hierbei handelt es sich um ein Display im Lenker des Vélibs. Gib deine achtstellige ID Nummer und deinen Pincode ein und drücke im Folgenden auf den grünen Haken. Es dauert nun ein paar Sekunden, bis auf dem Bildschirm ein „Go“ aufblinkt und dein Fahrrad bereit zur Entnahme ist.

Zieh es einfach aus der Dockingstation raus und los gehts!

 

Wie du ein Vélib sicher zurückbringst, ohne eine Strafgebühr zu zahlen

Wenn du deine Fahrt beendet hast, musst du dein Vélib zu einer Station zurückbringen. Hierzu schiebst du es mit einem kleinen Ruck in ein freie Dockingstation und wartest, bist das „Stoppzeichen“ auf dem Display erscheint. Den Bildschirm wird sich kurz danach ausschalten und du kannst die Station verlassen.

Falls du dein Rad nicht richtig in die Station geschoben hast, und das „Stoppzeichen“ nicht erscheint, versuche es einfach erneut, bis es blockiert und das „Stoppzeichen“ auf dem Bildschirm erscheint.

Wenn du die App auf deinem Telefon hast, bekommst du zudem eine Meldung, dass deine Fahrt abgeschlossen ist. Stelle immer sicher, dass dein Rad sicher und korrekt in der Station geparkt ist, da du ansonsten eine Strafe zahlen musst. Lies auch gerne meinen Artikel über häufige Fehler in Paris und wie du sie vermeiden kannst.

 

Fahrräder leihen Paris - am günstigsten mit einem Vélib

Meine Top Tipps zum Mieten eines Vélibs

  • Die grünen Räder sind Standardräder, die blauen sind E-Bikes
  • Ein Vélib mit umgedrehten Sattel ist kaputt. Eine nette Geste des vorherigen Nutzers, um dich darauf hinzuweisen, dass du dieses Rad besser nicht nutzt. Denke daran, kaputte Räder auch so zu kennzeichnen.
  • Bevor du ein Rad leihst, vergewissere dich, dass die Bremsen und die Kette funktioniert. Um das zu testen, hebe das hintere Ende des Rades etwas an und tritt in die Pedale. Schau auch, dass das Rad keinen Platten hat.
  • Wenn du deine Tour beendet und das Vélib geparkt hast, warte, bis das Display dir anzeigt, dass alles O. K. ist
  • Lade die Vélib ab auf dein Smartphone, um zu sehen, wo es freie Räder und Parkstationen gibt
  • Falls du Paris mit schmalem Budget bereist, wechsel das (grüne) Rad aus, bevor du deine freien Minuten erreichst. So zahlst du nichts.

Paris by bike - bike lanes in Paris making it easy to participate to Paris bike tours

Paris mit dem Vélib durchqueren – meine Lieblingsroute mit vielen Paris Sehenswürdigkeiten

Abgesehen von den täglichen Wegen von A nach B, radel ich manchmal einfach so durch Paris und genieße meine wunderschöne Stadt. Eine meiner liebsten Routen ist einmal komplett durch Paris, an der Seine entlang. Diese Fahrradroute ist nicht nur wunderschön, sondern auch sehr einfach – immer geradeaus. Die Strecke ist fast zu 100% mit Radwegen ausgestattet und generell problemlos zu befahren.

Kurze Zusammenfassung dieser Strecke:

Distanz: 14 km

Dauer : 1-2h

Highlights: 

TrocaderoSaint Michel
Grand PalaisPont des Arts
île Saint-LouisLouvre
Île de la CitéPont Royal
Shakespeare & CompanyMusée d’Orsay
Notre Dame KathedraleEiffelturm

 

Mit dem Rad durch Paris entlang der Seine

Du kannst deine Tour bei Porte de Gare im Osten von Paris starten und durch Radeln bis zu Pont de Garigliano im Westen.

 

Was du unterwegs siehst:

Erst einmal nicht viel, denn der erste Abschnitt ist eher industriell als klassisch. Ich halte es trotzdem für sehr interessant, auch Ecken von Paris zu erkunden, die nicht dem typischen Stadtbild entsprechen und würde dir empfehlen, diese recht kurze Strecke nicht zu überbringen. Am Jardin des Plantes geht es dann richtig los. Du kannst hier auf dem oberen Radweg an der Strasse entlang fahren, oder durch den Park Tino Rossi. Dieser ist offen für Radfahrer und wird dich mit einer wunderbaren Aussicht auf die Île Saint-Louis und die Notre Dame Kathedrale überraschen.

 

The Seine is a good location for a bike tour in Paris

Vom Louvre zum Eiffelturm auf dem Rad

Weiter geht es vorbei an Saint Michel, der Pont Neuf und dem Louvre. Kurz vor dem Musée d’Orsay, bei Pont Royal kannst du vom Radweg auf die Berges de Seine wechseln. Die Berges sind eine ehemalige Stadtautobahn, die jetzt als Park täglich viele Besucher empfängt. Ein toller Ort übrigens auch für einen Spaziergang. Die Fußgängerzone ist auch für Radfahrer geöffnet und darüber hinaus findest du hier auch Pop-up Bars, Sportmöglichkeiten und viele Picknickplätze.

Über die Berges kannst du bis zum Eiffelturm fahren. Danach geht es zu Bir-Hakeim und dem Square des Martyrs Juifs, einer Gedenkstätte für die unzähligen Juden, die im 2. Weltkrieg deportiert wurden. (Kleine Anmerkung: falls dich die Deportation und die recht unbekannte Geschichte des Vél’ d’Hiv’ interessiert, dann kann ich dir das (herzzerreissende) Buch Sarah’s Schlüssel von Tatiana de Rosnay empfehlen)

Von dort kannst du noch ein Stück weiter fahren, bis zum Ballon de Paris im Parc André Citroen, bis deine Radtour bei Ponte Garigliano endet.

Schau dir das folgende Video an, um ein paar Eindrücke von dieser Tour zu bekommen: