Der Friedhof Père Lachaise

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links.

Ein Besuch des Père Lachaise Friedhofes in Paris gehört für viele zum Standardprogramm eines jeden Parisaufenthaltes. Ist es die romantisch-schaurige Vorstellung von alten Gräbern? Von den vergangenen Leben? Von den berühmten Persönlichkeiten, die dort begraben liegen und die man zu Lebzeiten nicht kennenlernen durfte? Egal, was die Faszination für alte Friedhöfe ausmacht, der Père Lachaise Friedhof lässt niemanden unbeeindruckt zurück.

 

 

Der Père Lachaise ist der größte Friedhof Paris’ und wird jährlich von mehr als 3.5 Millionen Besuchern angesteuert. Aber was macht diesen Pariser Friedhof so besonders? Schließlich gibt es noch andere Friedhöfe in Paris, den Friedhof Montmartre zum Beispiel.

Natürlich in erster Linie die Anzahl der berühmten Menschen, die hier ihre letzte Ruhestätte gefunden haben: Frédéric Chopin, Edit Piaf, Molière, Oscar Wilde und natürlich Jim Morrison! Es ist sicherlich interessant, die Gräber zu besuchen. Das richtige Abenteuer ist es allerdings, sie erst einmal zu finden!

Verteilt über den gesamten Père Lachaise Friedhof ist es eine Herausforderung, die Gräber ausfindig zu machen. Besonders, wenn sie sich auf dem unübersichtlichen alten Teil des Friedhofes befinden. Die verzweigten Wege und Gänge ähneln einem Irrgarten.

Zwar gibt es Pläne an den Eingängen, die einem den Standort der einzelnen Gräber anzeigen, aber einmal vor Ort ist es oft unmöglich, den richtigen Ort ausfindig zu machen. Der alte Teil des Friedhofs ist ein Labyrinth und es liegt an dir, es zu entdecken.

Grab von Jim Morrison in Paris, Friedhof Père Lachaise in Paris besuchen
Das Grab von Jim Morrison in Paris, Père Lachaise Friedhof

 

Auch wenn sich das wenig effizient anhört, macht es den eigentlichen Reiz des Friedhofes aus. Viele der Gräber sind wunderschön und jedes erzählt eine andere Geschichte. Die Grabstätten reichen von Mausoleen zu einfachen Steinplatten, von aufwändigen Familiengräbern zu Voodoo. Einige Gräber sind so alt, dass es fast unmöglich ist, die Inschriften zu entziffern. Manche Gräber sind eingesunken, andere vergessen und viele repräsentieren die kulturelle und ethnische Diversität Paris’.

 

Wissenswertes für deinen Besuch des Pariser Friedhofs Père Lachaise

Cimetière du Père-Lachaise, auch der Père Lachaise Friedhof, befindet sich im 20. Arrondissement. Du solltest in etwa 2 Stunden Zeit für einen Besuch einplanen. Der Eintritt ist natürlich frei und du findest mehrere Eingänge rund um den Friedhof.

Am besten machst du ein Foto mit deinem Handy vom Friedhofsplan, den du am Eingang findest, um zumindest einen etwaigen Überblick zu haben. Oder du lädst die Friedhofskarte hier herunter.

Anfahrt: Metro Linie 2 und 3, Station Père Lachaise oder Gambetta.

Öffnungszeiten: 8:00 – 18:00 (samstags 8:30 und sonntags 9:00)

 

 

Leave a Reply